Nun sind auch die letzten schönen Sommertage in Deutschland gezählt. Der Herbst steht vor der Tür und uns erwarten kühle Temperaturen. Viele würden jetzt am liebsten ihre Koffer packen, ins Flugzeug steigen und der Sonne entgegen fliegen. Für vier Schwimmer des DVAG-Juniorteams ging dieser Wunsch in Erfüllung. Im September 2015 trafen sich die jungen Nachwuchssportler zum jährlichen Trainingslager im Tenerife Top Training (T3) auf Teneriffa, um bei knapp 30°C zusammen mit Weltmeister Marco Koch zu trainieren.

Optimale Trainingsvoraussetzungen

Nach fünf Stunden Flugzeit war die Vorfreude der Schwimmer groß. Die Junioren reisten aus verschiedenen Regionen Deutschlands an und trafen im Hotel das erste Mal aufeinander. „Ich habe mich sehr auf die Zeit und das Training auf Teneriffa gefreut“, berichtet Juniorteam-Mitglied Alina Brenz. Das Tenerife Top Training (T3) bot beste Vorrausetzungen für das Schwimmtraining. Nicht nur das hochmoderne Sportzentrum, sondern auch die optimalen klimatischen Bedingungen machten den Aufenthalt zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Auf das Team warteten spannende zehn Tage, die Joshua Neuloh, Sportlicher Leiter des Juniorteams, mit effektiven Trainingseinheiten füllte. „Ich habe das Training dieses Jahr sehr einheitlich gestaltet. Nur Nuancen blieben individuell. Mein Plan war es, dass die Junioren jede Einheit mit Marco Koch zusammen schwimmen und somit einiges lernen konnten“, erzählt er. Fast jeden Tag trainierten die Sportler mehrmals im Wasser und an Land. Für ein abwechslungsreiches Training wurde zusätzlich der Schwimmkanal genutzt und beim Spinning und Krafttraining durften sich die Junioren zusätzlich auspowern.

Joshua Neuloh glaubt an das Potenzial der Junioren und blickt in eine erfolgreiche Zukunft: „Die Sportler haben auf Teneriffa alle einen sehr guten Eindruck gemacht. Mit Jan Scholtz habe ich das erste Mal länger zusammengearbeitet und bin überzeigt, dass sehr viel Potenzial in ihm steckt.“

Weltmeister Marco Koch hautnah

Mit Weltmeister Marco Koch auf Teneriffa bei bestmöglichen Rahmenbedingungen trainieren zu dürfen, ist ein besonderes Privileg für die DVAG-Juniorteam-Mitglieder. Dieses Jahr reisten nur vier Nachwuchsschwimmer mit auf die kanarische Insel und konnten Marco Koch somit noch näher kennenlernen.

Die Stimmung im Team war sehr gut. Die Besonderheit war, dass ich dieses Jahr jede Wassereinheit gemeinsam mit den Junioren zusammen geschwommen bin.

Das hat mir besonderen Spaß gemacht und ich freue mich, dass ich das junge Team unterstützen kann“, berichtet Weltmeister Marco Koch.

Toller Zusammenhalt im Team

Die Stimmung im Team war ausgezeichnet. Neben dem Training hatten die Junioren aber auch Freizeit und durften die sonnigen Nachmittage auf Teneriffa genießen. Unter anderem tobten sich die Nachwuchssportler zusammen mit Marco Koch beim Quad fahren aus oder fuhren Kart.

Das Team blickt auf eine erfolgreiche und spannende Zeit zurück und kommt gerne wieder.