Armut, fehlende Perspektiven und Unterernährung: Für viele Kinder dieser Welt bilden diese Zustände den traurigen Alltag. Seit Jahren unterstützt der RTL-Spendenmarathon Kinderhilfsorganisationen und schenkt Menschen damit eine bessere Zukunft.

Unser Sportpartner Joey Kelly ist mit seinen 24-Stunden-Challenges schon lange Teil dieser Aktion. In diesem Jahr feierte die Sendung 20-jähriges Jubiläum und dachte sich mit der „24-Stunden-Laufband-Challenge“ etwas Besonderes aus:

Mit einem Einsatz von 20.000 Euro je Laufband konnten Unternehmen Joey Kelly bei der Challenge unterstützen und gemeinsam mit ihm 24 Stunden für den guten Zweck laufen.

20 Teams kämpften mit und an Joey Kellys Seite

Mit einem eigenen DVAG-Team waren auch Partner aus der Direktion von Hubert Hegmann am Start. Deren Teilnehmer wechselten sich, wie alle anderen Teams auch, alle zwei Stunden untereinander ab. Nur Joey Kelly joggte die 24 Stunden am Stück durch.

Jedes Jahr auf’s Neue beeindruckt uns Joey mit seiner Leistung.

Auch in diesem Jahr versuchten wir, ihn so gut wie möglich zu unterstützen. Wenn er müde wurde, drehten wir die Musik auf und wenn er die Motivation verlor, starteten wir La Olas“, berichten Sylvia und Hubert Hegmann.

Im Team erfolgreich

Familie Hegmann ist schon lange mit Joey Kelly befreundet und war in den letzten Jahren beim Spendenmarathon zur moralischen Unterstützung von Joey vor Ort. In diesem Jahr beteiligte sich die ganze Direktion von Hubert Hegmann.

Es war hart, die 24 Stunden durchzuhalten, doch wir verloren das Ziel nicht aus den Augen.

Doch aufgeben war keine Option. Als die Zeit vorbei war, blickten wir mit Stolz auf unsere Leistung, die wir nur im Team erreichen konnten. Alleine hätte das von uns keiner geschafft. Ähnlich wie in unserem Beruf. Nur im Team sind wir stark und erzielen Erfolge gemeinsam“, erklärt Hubert Hegmann.

Familie Hegmann setzt sich auch anderweitig für den guten Zweck ein. Unter anderem übernahm sie fünf World-Vision-Kinderpatenschaften und spendete für verschiedene Kinderheime.

Da können wir nur ein großes Kompliment aussprechen!