„Lernen von den Besten!“ ist bei der Deutschen Vermögensberatung kein leeres Versprechen. Mit dieser Vortragsreihe gehen wir in der Zusammenarbeit mit unseren Werbepartnern Britta Heidemann, Joey Kelly, Hansi Flick und Jürgen Klopp als Arbeitgeber einen attraktiven und innovativen Weg. Wir setzen unsere erfolgreichen Werbepartner als Coaches in der internen Aus- und Weiterbildung ein.

Welche Erwartungen haben Berufstätige heute an ihren Beruf? Eine Frage, die sich viele Unternehmen stellen, denn die Wünsche haben sich in den letzten Jahren stark verändert und weiterentwickelt.

Ein gutes Gehalt, nette Kollegen und genügend Urlaubstage sind längst nicht mehr die einzigen Erwartungen an den Traumberuf.

Immer häufiger geht es den jungen Menschen darum, selbstbestimmt einen Berufsweg einzuschlagen und eine Berufung zu finden, die sinnstiftend ist und die eigene Persönlichkeit wachsen lässt.

Bei „Lernen von den Besten!“ geht es genau darum: Berufliche sowie menschliche Weiterentwicklung. So erfährt unsere fachliche und qualitativ hochwertige Ausbildung mit dem Know-How unserer Sportpartner eine zusätzliche Bereicherung. Das Kompetenzteam gibt sein umfangreiches Wissen in einer Vortragsreihe exklusiv an die Vermögensberater weiter.

Ein gelungener Auftakt mit Hansi Flick

Bereits am 20. April 2016 startete die Reihe „Lernen von den Besten!“, unter der Leitung von Direktionsleiter Jürgen Klein, im Berufsbildungszentrum (BBZ) der DVAG in Zweibrücken.

DFB-Sportdirektor Hansi Flick legte einen tollen Start hin. In einem ausführlichen Interview berichtete der Fußballtrainer darüber, wie es der DFB geschafft hat, die Weltspitze zu erreichen – und vor allem, was es braucht, um diese Position langfristig zu sichern. Denn „oben“ zu bleiben ist manchmal schwieriger, als nach oben zu kommen.

Dabei vermittelte er den Vermögensberatern, wie wichtig es ist, sich immer wieder neu zu erfinden und innovativ zu bleiben. Darüber hinaus betonte er die Wichtigkeit von strategischem Denken, langfristigem Planen und zielorientiertem Arbeiten, um dauerhaft erfolgreich zu sein.

Im Anschluss an das 60-minütige Interview erhielten die geladenen Gäste die Möglichkeit, ihre Fragen direkt an Hansi Flick zu stellen. Für die Beantwortung nahm er sich ausführlich Zeit, was auch für die darauf folgende Autogrammstunde galt.

„Hansi Flick hat uns aufgezeigt, wie wichtig es ist, ein Team von einem gemeinsamen Ziel zu begeistern. Ein Team wird nur dann erfolgreich sein, wenn man es schafft, die verschiedenen Wünsche und Träume der Teammitglieder zu berücksichtigen und zu einem großen gemeinsamen Ziel zusammenzufassen.

Um Ziele zu erreichen, ist es wichtig, den Menschen das ‚Warum‘ zu erklären und nicht nur das ‚Wie‘. Hansi Flick hat uns dies ausgezeichnet erklärt!“, blickt Direktionsleiter Michael Neumann, der die zweite Veranstaltung in Kammerstein (25. Mai) organisierte, zurück.

„Eigenverantwortung macht Spaß“

Weiter ging es am 2. Mai im BBZ Chemnitz, wo Britta Heidemann ihren Vortrag „Eigenverantwortung macht Spaß“ hielt. Organisiert wurde das Forum von Direktionsleiter René Giese, der begeistert war: „Dass Britta Heidemann nicht nur eine der erfolgreichsten deutschen Sportlerinnen ist, sondern auch eine eloquente Rednerin, bewies sie schon bei zahllosen DVAG-Veranstaltungen. Mit dem Vortrag „Lernen von den Besten!“ und den anschließenden Workshops am Nachmittag nehmen die Vermögensberater jetzt sehr viel für ihren Berufsalltag und ihre persönliche Entwicklung mit.“

In den Workshops bereiten die Vermögensberater in Kleingruppen die Vorträge und Interviews der Sportpartner auf. Dabei sollen die Kernaussagen erkannt und diskutiert werden. Wo sind mögliche Anknüpfungspunkte zum Beruf des Vermögensberaters? Wie können wir die Strategien und Handlungsweisen der Sportpartner in unseren Alltag integrieren?

„Britta Heidemann kam authentisch rüber. Besonders beeindruckend fand ich den Teil, in dem sie über Höhen und Tiefen ihrer Karriere sprach und wie man auf sie reagieren kann. Ich kann Vieles aus dem Vortrag für mich und mein Team mitnehmen.“, berichtet Vermögensberater Eric Fröde.

„No Limits“ – Keine Grenzen

„Wir müssen erkennen, dass wir es selbst sind, die sich ständig Ketten anlegen. Das passiert aus Angst davor, die eigene Komfortzone zu verlassen. Wenn wir es schaffen, diese selbstauferlegten Grenzen zu sprengen, werden wir viel freier und glücklicher sein.“ Bei diesen Sätzen von Ausdauersportler Joey Kelly hörten die 65 geladenen Partnerinnen und Partner im BBZ Erfurt gespannt zu.

Setzen Sie sich Ziele, die Ihnen im ersten Moment unerreichbar vorkommen und gehen Sie diese dann stückweise an.

Es sind Sätze wie dieser, die die Vermögensberater an die eigene berufliche Laufbahn erinnern und sie ermutigen Herausforderungen anzunehmen: „Klar, zweifelt man manchmal auch an sich selbst. Besonders in Phasen, in denen es nicht so gut läuft. Umso wichtiger ist es für mich einen Weg zu kennen, wie ich aus diesen Talsohlen wieder herauskomme und wie ich es schaffe an mich zu glauben.“, so Vermögensberater Jens Schwan-Grahlmann.

Direktionsleiter Hartmut Pfestroff und seine geladenen Gäste erhielten von Joey Kelly aber auch gute Tipps für ihr Privatleben und die Freizeit: „Um einem Beruf auf Dauer gerecht zu werden, brauchen wir alle einen Ausgleich. Ich habe diesen vor 20 Jahren im Laufsport gefunden. Sport und Bewegung sind die ideale Ergänzung zu einem herausfordernden Berufsalltag.“

DVAG Sportpartner Jürgen Klopp wird mit seinen exklusiven Vorträgen zunächst nur dem DVAG Elite-Club zur Verfügung stehen.


Noch lange nicht Schluss

Weitere Termine in 2016

Britta Heidemann:

  • September 2016 im BBZ Düsseldorf
  • Oktober 2016 im BBZ München
  • November 2016 im ZVB Marburg

Joey Kelly:

  • September 2016 im BBZ Hamburg
  • Oktober 2016 im BBZ Herrenberg
  • November 2016 im ZVB Marburg

Hansi Flick:

  • Zwei weitere Termine im zweiten Halbjahr 2016