5-6 mal geht Christian Rosenbaum (23) in der Woche ins Fitnessstudio. Ob früh am Morgen, bevor er ins Büro startet oder am späten Abend, wenn der letzte Termin über die Bühne gebracht ist. Pumpen gegen den Stressabbau? Bei Christian Rosenbaum steckt mehr als nur ein gutes Körpergefühl dahinter. Im TeamBlog-Gespräch verriet er uns den Zusammenhang zwischen Sport, seiner Karriere und vor allem seiner persönlichen Entwicklung. 

„Ich wollte noch nie Feuerwehrmann oder Arzt werden. Mich haben stattdessen immer Menschen im Anzug beeindruckt. Bei uns in der Familie gab es das nicht. Und immer, wenn mir ein Geschäftsmann gegenüber stand, hatte das für mich etwas von Erfolg, Selbstbestimmung und einem ausgezeichneten Lebensstandard.“

Der Weg zum selbstständigen Unternehmer

Den Grundstein für seine Karriere als Finanz- und Vorsorge-Experte bei der Deutschen Vermögensberatung legte Christian Rosenbaum schon zu Schulzeiten. Folglich begann er ein Praktikum, das ihn davon überzeugte, den geplanten Weg eines Studiums nicht einzuschlagen.

Stattdessen startete ich durch und verdiente mein eigenes Geld.

„Ich kam von Anfang an super mit meinem Coach zurecht, war menschlich immer auf der selben Wellenlänge wie er. Dass ich dann meine Ausbildung bei ihm beginnen konnte, war für mich der perfekte nächste Schritt nach meinem Abschluss.

Wenn das Team passt, macht auch die Arbeit Spaß

Wenn das Team passt, macht auch die Arbeit Spaß

Ich bin davon überzeugt, dass Menschen, die suchen, auch finden.

Deshalb zweifelte ich kein einziges Mal an dieser Entscheidung.“

Rückschlägen keine Chance geben 

Doch es gab – wie immer im Leben – auch Rückschläge, die es zu überwinden galt. Noch als Schüler arbeitete Christian Rosenbaum neben der Schule viel und körperlich hart, um sich ein wenig Geld dazu zu verdienen – mit den Folgen einer langwierigen Krankheit.

„Von da an beschloss ich, mehr für mein körperliches Wohlbefinden zu tun. Der Sport gehört heute fest zu meinem Tagesablauf.

Die für mich genauso wichtigen Softskills, die mir für meine Weiterentwicklung sehr wichtig sind, erfahre ich heute glücklicherweise täglich in meinem Job:

  • Die Bürogemeinschaft mit meinem Coach gibt mir beispielsweise enormen Rückhalt,
  • die Philosophie, nach der wir hier arbeiten, half mir bei meiner persönlichen Weiterentwicklung,
  • Loyalität, Respekt und die persönliche Zielsetzung, die wir uns immer wieder vor Augen führen – das alles trägt heute einen ganz großen Teil dazu bei, dass ich selbstbewusster denn je bin.
  • Mich vor eine Gruppe von Menschen zu stellen und frei zu reden? Für mich kein Problem mehr.

Ich weiß heute, was ich kann.

Nicht nur der Körper, sondern auch der Kopf muss funktionieren.

Als Team beim Zukunfstforum der DVAG in Leipzig

Als Team beim DVAG-Zukunftsforum in Leipzig (2016)

Dank dieser Balance startete ich von da an bei der Deutschen Vermögensberatung durch. Seit August 2016 bin ich Agenturleiter und mit meiner Ausbildung werde ich im Februar 2017 fertig sein. Und das beste ist: Ich gehe gerne zur Arbeit!“

Einklang zwischen Berufs- und Privatleben

Dass Familie und Gemeinschaft bei der DVAG großgeschrieben werden, ist für Christian Rosenbaum eine weitere Bestätigung, den für sich optimalen Berufsweg eingeschlagen zu haben:

„Ich kann meine Familie und vor allem auch meine Freundin mit in mein Berufsleben einbinden. Dadurch, dass wir unsere Lebenspartner zu den meisten Veranstaltungen mitbringen dürfen, ist es für sie viel leichter, meinen Beruf zu verstehen. Das ist enorm wichtig bei einem Job, der nicht von 9-17 Uhr geht. Sie steht voll und ganz hinter mir. Auch, wenn es abends mal etwas später wird.“

Persönlicher Rückhalt: Christian Rosenbaum mit seiner Freundin

Persönlicher Rückhalt: Christian Rosenbaum mit seiner Freundin

Man spürt, dass der junge Vermögensberater seinen eigenen Weg gefunden hat. Seine Ziele für das kommende Jahr sprechen ihre ganz eigene und sehr ambitionierte Sprache:

„Ich möchte im nächsten Jahr meinen Umsatz stabilisieren, mir langfristige Rücklagen bilden, um mir meine Träume selbst zu verwirklichen.

Früher hätte ich nicht gewagt, meine Träume von heute zu träumen.

Aber die Möglichkeiten, die mir mein Beruf bietet, haben auch meine Träume beeinflusst:

Ich möchte die Welt bereisen, eine finanzielle Unabhängigkeit erreichen und Zeit haben, das Leben zu leben – all das ist mit meinem Job als Vermögensberater möglich.“

traeume-rosenbaum-dvag

Christian Rosenbaum hat seine Träume fest im Blick