Noch nie zuvor hatte ich in meinem Leben eine Begegnung, die die Redewendung „… passt wie die Faust auf’s Auge“ so sehr verdiente!

Mohamed Maulawy, 21 Jahre alt, ist Student an der Fachhochschule der Wirtschaft in Marburg (FHDW). Der gebürtige Syrer wusste bereits sehr früh, was er wollte: eine gute Ausbildung absolvieren, ausreichend Geld verdienen und am liebsten jeden Tag in einem schicken Anzug zur Arbeit gehen.

Mit dem dualen Studium bei der Deutschen Vermögensberatung ermöglichte sich Mohamed Maulawy nicht nur seine Träume, sondern fand auch eine ganz besondere Freundschaft.

Träume verbinden 

„Jeder Student weiß, wie aufregend die ersten Tage an der Hochschule sind. Ein neuer Lebensabschnitt beginnt, meistens ist man von zu Hause weg und alles ist neu. Ich bin dem Zufall sehr dankbar, dass ich bereits in diesen ersten Tagen Philipp Pfau begegnete. 

Philipp und ich merkten schnell, dass es sich hier nicht um eine Zweckfreundschaft unter Kommilitonen handelte.

Unser gemeinsamer Traum vom eigenen erfolgreichen Unternehmen schweißte uns enorm zusammen.

„Aus gemeinsamen Mittagspausen, Lerntreffen und Seminaren entwickelte sich eine Freundschaft, die sich heute anfühlt, als gäbe es sie bereits seit Kindertagen“, erzählt uns ein enthusiastischer und stolzer Mohamed Maulawy.

Haben viel Spaß im Studium: Philipp Pfau (li.) und Mohamed Maulawy (re.)

Haben viel Spaß im Studium: Philipp Pfau (li.) und Mohamed Maulawy (re.)

Die jungen Unternehmer tauschen sich mittlerweile täglich aus, auch wenn sie sich gerade nicht in der zweiwöchigen Hochschulphase befinden:

„Wir kommunizieren meistens über FaceTime und sprechen über Abläufe in unseren Direktionen, geben uns gegenseitig Tipps und Tricks im Kundengeschäft oder unterhalten uns eben über das, worüber sich Freunde in unserem Alter so unterhalten“, so der 23-jährige Philipp Pfau.

Stärken und Schwächen gleichen sich aus

Das Konzept der Karriereseminare, die das Unternehmen den Studenten zu Beginn anbieten, ging bei Mohamed Maulawy und Philipp Pfau hervorragend auf:

„Die ersten Tage dieser neuen und aufregenden Reise waren für mich ein Schlüsselerlebnis. Man kann sich komplett auf das konzentrieren, was man sich für die nächsten 3 Jahre vorgenommen hat: Nämlich insgesamt 5 Abschlüsse zu erreichen. Dabei Tag und Nacht von Gleichgesinnten umgeben zu sein, fördert meiner Meinung nach langfristig den Informationsaustausch untereinander, der hier fester Teil der Unternehmenskultur ist.“

Mohamed Maulawy: „Philipp und ich sind beide extrem kommunikativ, jeder hat aber auch seine Stärken und Schwächen. Diese versuchen wir durch den ständigen Austausch auszugleichen. Darüber hinaus nehmen wir aber auch schon fast am Familienleben des jeweils anderen teil. Obwohl wir sehr weit auseinander wohnen, wissen unsere Familien gegenseitig schon sehr viel übereinander.“

Liebt seinen Job als Vermögensberater: Mohamed Maulawy

Liebt seinen Beruf: Mohamed Maulawy

Multikultureller Austausch

Auch der kulturelle Austausch findet statt: So genießt Philipp Pfau als Liebhaber der orientalischen Küche beispielsweise die Kochkünste von Mohamed Maulawy beim gemeinsamen Kochen mit den Kommilitonen.

„Zu Hause habe ich einige Freunde, die einen muslimischen Hintergrund haben. Mohamed bringt mir arabisch bei und lehrt mir ein paar kulturelle Hintergründe, mit denen es Spaß macht, meine Freunde zu Hause zu beeindrucken“, wirft Philipp Pfau ein.

Lernen von den Besten! Von erfolgreichen Teamleadern wie Hansi Flick können die Studenten noch vieles lernen

Lernen von den Besten! Von erfolgreichen Teamleadern wie Hansi Flick können die Studenten noch vieles lernen

Das große langfristige Ziel der beiden Studenten ist es auf die Direktion zuzusteuern. „Ich bin mir sicher, dass wir dieses Ziel beide erreichen können.

Denn ich kann für mich sagen, dass ich in der kurzen Zeit, in der ich nun bei der DVAG bin, bereits enorm in meiner Persönlichkeit gewachsen bin.

Das möchte ich auch anderen vermitteln und denke, dass der Gruppenaufbau dafür der richtige Weg ist. Einen großen Teil zu dieser Entwicklung trug definitiv meine Freundschaft zu Philipp bei“, beendet Mohamed Maulawy unser Gespräch.

Mehr Infos zu einem Studium bei der Deutschen Vermögensberatung findet Ihr hier:

https://www.dvag-karriere.de/karrierewege/duales-studium/